Podcast & Blog

7 Wege zur echten Freiheit als Online-Unternehmerin

Diese Freiheit von der alle in der Online-Szene sprechen… Was ist das eigentlich genau? Was ist das wirklich? Und gibt es das überhaupt? Ist es nicht so, dass man als Unternehmer selbständig ist und es “selbst und ständig” bedeutet?

Das Leben als Unternehmer kann sich als eine Reise erweisen, auf der wir entweder unser wahres Ich entdecken oder uns völlig in unserem Unternehmen verlieren. Im sogenannten Hamsterrad oder Treibsand…

Ende letzten Jahres beschloss ich, dass es an der Zeit war, das sehr erfolgreiche Unternehmen Coachy, welches ich mit gegründet hatte, loszulassen. Bis in Anfang 2022 zog sich der Verkaufsprozess hin, den ich schnell abwickeln wollte. Coachy ist ein SaaS-Startup (Service-as-a-software) gewesen, welches sich sehr schnell als eines der erfolgreichsten Tools für Mitgliederbereiche/Membership-Areas in der Online Business Szene etabliert hat.

Jetzt ist es an der Zeit einige Learnings zu teilen, die ich auf diesem Weg gelernt habe und dir als Unternehmer/in helfen können. Die Entscheidung als Co-Founder das Unternehmen zu verlassen war definitiv nicht leicht. Viele Leute haben mich gefragt, warum ich so etwas Verrücktes mache da ich doch in ihren Augen alles erreicht hatte.

Ein Leben in meiner Wunschheimat Portugal, im sonnigen Süden der Algarve. Ein 10-köpfiges Team, eine langjährige Beziehung, ein passives Einkommen und einem Unternehmen auf Erfolgskurs. Nach außen sah alles perfekt aus: Finanzielle Freiheit. Ortsunabhängig. Extrem viel Freizeit durch ein Team, Automatisierung und dem Abo-Modell der Software.
Doch macht das alles auf Dauer glücklich?

Für mich war immer wichtig, dass das Unternehmen mit meinen Werten und meiner Vision übereinstimmt. Wenn es anfängt, sich zu verschieben, ist es entweder an der Zeit, es zu ändern oder es aufzugeben, wenn es zu viel Energie raubt.

  1. Schieb deine Träume nicht auf und sag: “Das mache ich, wenn mein Business läuft und erfolgreich ist.”
    Du wirst immer wieder ausreden finden, deine Träume nicht zu verwirklichen. Du wirst immer etwas in deinem Unternehmen finden, das du verbessern könntest bevor du dann endlich auf die lang ersehnte Reise gehst oder dir mehr Zeit für dich, deine Freunde und Hobbies nimmst. Vergiss nicht, dass du auch noch ein Leben außerhalb deines Businesses hast! Das Business bist nicht du. Das Business ermöglicht es dir, deinen Traum-Lifestyle zu leben und im Idealfall auch etwas positives zurückzugeben an andere. Ich habe viel Zeit damit verbracht, ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen, und immer gesagt, dass ich, sobald ich genug Geld habe, die Welt sehen und reisen möchte – rate mal, was passiert ist? Ich habe weiter gearbeitet und bin ein paar Jahre lang nicht gereist – okay, ich war zu der Zeit jedoch schon zwei Mal ausgewandert und Corona kam hinzu. Jetzt, wo ich ein neues Unternehmen aufbaue, werde ich denselben Fehler nicht noch einmal machen – ich werde reisen, während ich das Unternehmen aufbaue.
  2. Schränke dich nicht selbst ein und verstecke einen Teil von dir selbst, nur weil du andere liebst.
    Wenn du so abenteuerlustig bist wie ich, aber Menschen in deiner Umgebung hast, die nicht so abenteuerlustig sind – egal, wie wichtig sie dir sind – bitte dräng diesen Teil nicht zurück… in der Hoffnung, dass sich die andere Person irgendwann ändern wird nur weil sie angeblich deine Reiselust toll findet. Oder, wenn du zum Beispiel wie ich eine sehr direkte Person bist die offen, ehrlich, jedoch stets freundlich, kommunizierst und andere damit nicht umgehen können , ist das nicht Ihr Problem. Verstecke niemals einen Teil von sich selbst. Das macht auf Dauer unglücklich und deine Seele stirbt innerlich, das Feuer wird schwächer und dein Energielevel sinkt. Und klar, das ist weder gut für dich, noch für das Business oder deine Beziehungen. Vorher wirst du es jedoch eine lange Weile vielleicht gar nicht merken und höchstens ständig nach “mehr” suchen… Beziehungsweise irgendetwas, was fehlt. Und damit meine ich keine materiellen Statussymbole.
  3. Stell dir kein Team ein, das deine Werte “cool” findet. Stell ein Team zusammen, das diese Werte tatsächlich verkörpert.
    Eins meiner größten Learnings ist es bei der Suche nach Mitarbeitern darauf zu achten Menschen einzustellen, die deine Unternehmenswerte oder auch privaten Werte – wenn sich dies überschneiden – leben. Und bitte achte auch darauf, wie dein Team Dinge umsetzt. Genügend Freiraum ist wichtig wenn du Mitarbeiter haben möchtest, die mitdenken und das Business vorantreiben weil sie hinter der Vision und Mission stehen. Aber schau auch genau, ob deine Team-Mitglieder eher Menschen sind die viel reden, aber nichts umsetzen – oder weniger reden, dafür aber lieber umsetzen. Na, was meinst du: Welches Teammitglied bringt dir, deinem Unternehmen und Kunden/Partnern mehr?
  4. The Only Constant in Life Is Change. – Heraclitus
    “Die einzige Konstante im Leben ist Veränderung.” – Heraclitus

    Hinterfrage dich mehr und “die einzige Konstante ist Veränderung”
    Setz dich jeden Monat hin und frage dich, ob alles noch mit deinen Werten übereinstimmt. Wenn nicht: Ändere es. Lass Dinge oder Menschen gehen, die nicht länger mit deinen Lebensvorstellungen übereinstimmen. Das heißt nicht, dass du sofort alle anderen Menschen verbannen musst die nicht deine Meinung teilen. Es geht hier nur um dein engeres Umfeld -beruflich oder privat – und ob die Werte noch übereinstimmen. Du brauchst auch nicht sofort den Kontakt abbrechen, aber versuche ihn zu reduzieren. Hinterfrage auch, ob du noch mit dem Business wie es ist glücklich bist und wenn nicht: Was kannst du daran ändern? Diese Veränderungen müssen nicht radikal durchgeführt werden (können es aber), sondern können Stück für Stück umgesetzt werden.

  5. All das Geld und die Stabilität sind es nicht wert, wenn du tief im Inneren eine andere Vision für dein Leben und dein Unternehmen hast.Wenn du merkst, “das ist es doch alles nicht mehr…” sei bereit loszulassen. Festhalten bedeutet keine echte Freiheit. Das bedeutet Stillstand. Stillstand bedeutet auch, dass dein Unternehmen und auch dein Privatleben früher oder später einschlafen wird. Auch wenn du am jetzt so stabilen passiven Einkommen oder stetigen Neukunden und regelmäßigem Umsatz festhalten willst – wenn es einfach nicht mehr passt, dann ist es keine Freiheit. Du schränkst dich ein und wirst auf Dauer unglücklich. Vielleicht helfen bereits kleine Veränderungen. Und wenn es so große sind wie bei mir dann kann es einem auch erstmal so vorkommen, als Stünde man vor einem großen schwarzen Loch und man weiß nicht wo man rauskommt, wenn man durch geht. Aber irgendwann wird sich das alles Lichten wenn du bereit bist weiterzugehen.
    Mit der Zeit zu gehen oder eventuell sogar voraus zu sein.
  6. Gib nicht das ganze Geld aus, nur weil du es kannst, und definiere deinen Wert nicht durch materielle Dinge oder Follower-Zahlen. Leg dir immer einen “Emergency fund” an und fang am besten auch an so früh wie möglich in deine Zukunft zu investieren – sei es für eine Zeit wo du vielleicht mal krank bist, eine Pause einlegen willst oder auch wenn du mal älter bist.
  7. Hör nie auf, an dir selbst zu arbeiten. Du bist dein größtes Kapital. Kenne deinen Wert.
    Umso mehr du in dir ruhst und weißt wer du bist, umso leichter wird es sein Herausforderungen zu meistern (Rückschläge wegstecken und weitermachen). Psst…Viele kennen das unter dem Hype-Begriff “Resilienz” und wissen eigentlich gar nicht, was das ist 😉

Und nun? Was bedeutet es denn jetzt wirklich “frei” zu sein? Was ist diese Freiheit von der alle sprechen?

Ich sag dir mal was: Die meisten die von Freiheit sprechen sind gar nicht so frei.
Sie arbeiten mehr als sie es vorleben – denn sie teilen ja nur die Selfies am Strand, Autos oder Erfolgsgeschichten. Und das 24/7. Fühlt sich das für dich nach Freiheit an ständig deinen Lifestyle auf Social Media zu vermarkten?
Sie lügen sich und ihren Follower selbst was vor.

“You say you don’t want anything but Freedom,but when you don’t want anything – that is freedom.” – Mooji
“You say you don’t want anything but Freedom, but when you don’t want anything – that is freedom.” – Mooji

Weißt du was für mich wahre Freiheit ist?
Tief in dir zu wissen, dass wenn du sofort bei 0 anfangen müsstest und alleine bist: Du weißt, du kannst es wieder schaffen. Du ruhst in dir und gibst nicht auf. Du brauchst keine Luxusgüter damit andere sehen, was für ein erfolgreicher Unternehmer du bist – wenn du dir etwas Luxus gönnst machst du es, weil DU es willst. Nicht weil du Anerkennung im Außen suchst.
Echte Freiheit für mich ist jederzeit sagen zu können: Ich gönn mir jetzt Urlaub. Jetzt mach ich Pause. Jetzt arbeite ich. Ohne Druck, ganz entspannt. Und klar es kann auch mal arbeitsintensivere Phasen geben, aber eine Sache lasse ich nie aus: Genügend Zeit für mich. Für Dinge außerhalb vom Business.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hi, ich bin Lisa

Als Mentorin für Conscious Entre­pre­neur­ship biete ich strategische Business- und seelen­zentrierte Lebens­beratung an. Ich bin die einzige Coachin, die Kundalini Yoga, Human Design, Neurologie und meine eigenen Methoden kombiniert, um das beste Ergebnis für meine Kunden zu erzielen.

Ich unterstütze dich dabei, dein Business auszubauen, indem du sinnlose Hektik durch einen achtsamen Flow ersetzt. Erlebe mehr Freude, Freiheit und ein Gefühl des inneren Friedens. Erhöhe dein Bewusstsein, brich die Regeln und lebe ein Leben, das zu deiner einzigartigen Energie, deiner Persönlichkeit und deinen Werten passt. Definiere Erfolg nach deinen eigenen Bedingungen.

Meld' dich an und bleib' auf dem Laufenden

Trag dich für meinen Newsletter ein und freu dich auf Magie in deinem Posteingang! Du erhältst Inhalte, um dein Business und deine spirituelle Verbindung zu verbessern, und erfährst als Erste, wenn neue 1:1 Plätze verfügbar werden.

Let’s live a magical & adventurous life. BE. wild. real. free.
Lisa

Fast fertig 50%

Fast fertig - ein Klick fehlt noch

Schau bitte jetzt in deinen Posteingang und be­stä­ti­ge meine eMail mit dem Betreff „Ein Klick fehlt noch“. Erst nach erfolgreicher Bestätigung kann ich dich meinem Revolutioness Circle™ hinzufügen und dir eMails schicken.

Wenn du in den nächsten 15 Minuten keine entsprechende eMail erhalten hast, schau bitte sicherheitshalber noch in deinem Spamordner. Und melde dich ansonsten via Kontaktformular.

Achtung: Wenn du dich bereits für den Newsletter angemeldet und deine eMail-Adresse schon bestätigt hattest, kommt keine neue eMail zur Bestätigung.

Lisa Rossmann seitlich vor Felsen am Strand, im Hintergrund die Wellen, wie sie sich den Wind durch die Haare wehen lässt und lächelnd ihr Gesicht mit geschlossenen Augen zur Sonne hebt.